Gefährliche Produkte 2014

Jedes dritte als mangelhaft erfasste Produkt stammt aus der Volksrepublik China. Gut die Hälfte der gemeldeten Produkte verstoßen gegen das Lebensmittel-, Bedarfsgegenstände- und Futtermittelgesetzbuch (LFGB). Meist handelt es sich dabei um Bedarfsgegenstände für Heim und Freizeit sowie um Kosmetika wie Tätowierfarben, Make-up, Hautcremes oder Haarfärbemittel.

Dies sind einige der Ergebnisse im aktuellen Bericht über die gefährlichen Produkte 2014, den die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) vor kurzem publiziert hat. Er enthält alle vom europäischen Schnellwarnsystem RAPEX erfassten Produkte.

Der Bericht zeigt eines deutlich: Unternehmen sind oft überfordert, wenn es darum geht, die vielen Verordnungen, Gesetze und Richtlinien in einem globalen Markt einzuhalten. Wir von KFT behalten die für Sie wesentlichen gesetzlichen Anforderungen im Auge. Besuchen Sie unsere Akademie und verschaffen Sie sich einen Überblick über unsere Seminarangebote. Darüber hinaus bieten wir auch maßgeschneiderte Schulungen. Sprechen Sie uns an.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s