EPA stellt Expositionsdaten zur Verfügung

Die EPA betreibt ein Portal (Chemical Safety for Sustainability (iCSS) „dashboard“, mit dem sie Nutzern wertvolle Informationen über Chemikalien bereitstellt. Das Portal wurde nun wesentlich erweitert und enthält mittlerweile Daten über rund 8.000 Chemikalien.

Nutzer finden dort Informationen über die chemische Struktur, über Eigenschaften, aber auch Vorhersagen zur Exposition und darüber, welche Stoffe in welchen Verbraucherprodukten vorkommen.

Gespeist wird das Portal mit Daten aus dem NHANES-Programm (National Health and Nutrition Examination Survey). Mit Hilfe dieser Daten – zur Exposition, zur Bioaktivität und Toxikokinetik – entwickeln EPA-Wissenschaftler immer neue Computermodelle. Siehe auch Meldung „Neue Ära der Risikobewertung“. Ihr Ziel ist es, immer genauer herauszufinden, ab welcher Konzentration Stoffe zu einem gesundheitsgefährdenden Risiko werden.

Sollten Sie als Unternehmer in irgendeiner Form mit gesundheitsgefährdenden Stoffen zu tun haben, unterstützen wir Sie gerne, um die Chemical Compliance Ihrer Produkte jederzeit sicherzustellen. Kontaktieren Sie uns unter reach@kft.de.

Dieser Beitrag wurde unter REACH veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s