Südkorea schränkt die Verwendung von Substanzen bei Kindertextilien ein

Südkorea möchte Phthalate, Formaldehyd, Flammschutzmittel und Metalle künftig aus Kinderkleidung verbannen. Die südkoreanische Agentur KATS (The Korean Agency for Technology and Standards) hat dazu nun ein Gesetz erlassen, das am 4. Juni 2016 in Kraft treten wird. Dieses Gesetz verpflichtet Hersteller, bestimmte überprüfte Qualitätsstandards sowie Grenzwerte bei Chemikalien einzuhalten. Die Verordnung gilt für Hersteller, die Leder- und Textilkleidung für Kinder bis 13 Jahre produzieren.

Wir beobachten und kennen die regulatorischen Besonderheiten aller wichtigen Märkte und Handelsnationen weltweit und sorgen für die Compliance Ihrer Produkte. Sprechen Sie uns an unter sds@kft.de.

Dieser Beitrag wurde unter SDS veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s