Leitfaden zur Charakterisierung von Lösungsmittelgemischen

Die OECD hat einen Leitfaden veröffentlicht und stellt darin eine Methode vor, mit der sich Kohlenwasserstoff-Lösungsmittel-Gemische eindeutig charakterisieren lassen. Tatsächlich lassen sich Risiken nur verlässlich bewerten, wenn die Identität der Stoffe bekannt ist. Dann lassen sich auch Verordnungen und Gesetze entsprechend anwenden.

Kohlenwasserstoff-Lösungsmittel-Gemische bestehen in aller Regel aus linearen, verzweigten, cyclischen und aromatischen Kohlenwasserstoffen, wobei sich die einzelnen Substanzen aus fünf bis 20 Kohlenstoffatomen zusammensetzen.

Manche dieser Lösungsmittel sind gut beschrieben, wiederum andere sind als UVCB (Unknown or Variable composition, Complex reaction products or Biological materials) eingestuft. Für diese Lösungsmittel ist der Leitfaden nützlich.

Haben Sie mit Stoffen unbekannter Zusammensetzung zu tun und möchten sich rechtlich absichern? Wenden Sie sich gerne an uns unter reach@kft.de.

Dieser Beitrag wurde unter REACH veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s