Singapur veröffentlicht RoHS-Verordnung

Singapurs Ministerium für Umwelt und Wasserreserven (Ministry of the Environment and Water Resources, MEWR) hat eine RoHS-Verordnung erlassen, die am 1. Juni 2017 in Kraft treten wird. Ähnlich wie die europäische Richtlinie schränkt auch diese Verordnung die Verwendung von Cadmium, Blei, Quecksilber und deren Verbindungen, sowie die Verwendung von sechswertigem Chrom, polybromierten Biphenylen und polybromierten Diphenylethern ein.

Anders als die europäische ist Singapurs Verordnung auf weniger Produkte anzuwenden. Sie gilt für Handys, Laptops, Kühlschränke, Klimaanlagen, Fernseher mit Flachbildschirmen und Waschmaschinen; nicht von der Verordnung betroffen sind Batterien und Akkus sowie industriell genutzte Produkte.

Falls Ihr Unternehmen die besagten Produkte herstellt oder vertreibt und Handelsbeziehungen zu Firmen in Singapur unterhält, wenden Sie sich gerne an uns unter reach@kft.de.

Dieser Beitrag wurde unter REACH veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s