Monatsarchiv: Oktober 2016

Australien: Neues Chemikaliengesetz auf der Zielgeraden

Australien reformiert sein Chemikalienrecht. Ein finaler Entwurf liegt der zuständigen Behörde (NICNAS – National Industrial Chemicals Notification and Assessment Scheme) vor. Er soll am 4. November dem Parlament überreicht, und das Gesetz schließlich im April 2017 verabschiedet werden. Mit der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter REACH | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

US EPA nimmt fünf Schadstoffe ins Visier

Die amerikanische Umweltschutzbehörde EPA wird für fünf PBT-Stoffe eine beschleunigte Risikobewertung durchführen. Dabei handelt es sich um die Substanzen Decabromdiphenylether (DecaBDE) und Hexachlorbutadien (HCBD), die als „Persistent Organic Pollutants“ (POPs) gelten und beide auf der Liste der Stockholmer Konvention stehen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter REACH | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

REACH-VO: Anhang XIV wird um 12 Substanzen ergänzt

Vertreter der EU-Mitgliedstaaten stimmen voraussichtlich im Dezember über die Ergänzung von Anhang XIV um zwölf Stoffe ab. Entsprechende Entwürfe sowohl für die Verordnung als auch für den Anhang liegen den Ländern vor. Im ergänzten Anhang werden acht der zwölf Substanzen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter REACH | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Kosmetik- versus CLP-Verordnung

Stoffe, die unter der CLP-Verordnung als krebserzeugend, erbgutverändernd oder fortpflanzungsgefährdend eingestuft sind (CMR, engl.: carcinogen, mutagen, reprotoxic), dürfen unter bestimmten Bedingungen dennoch in Kosmetika enthalten sein. Das hat die EU-Kommission auf ihrem jüngsten Treffen bestätigt. Die Crux dabei: Bestimmungen der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter CLP, Kosmetik | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

ECHA veröffentlicht Liste mit federführenden Registranten

Die Chemikalienagentur ECHA stellt eine Liste mit den Namen federführender Registranten (LR: engl.: Lead Registrant) auf ihrer Website zur Verfügung. Damit wollen die ECHA-Verantwortlichen die Kontaktaufnahme von potenziellen Registranten mit Unternehmensvertretern, die bereits registriert sind, erleichtern und den schleppenden Registrierungsprozess … Weiterlesen

Veröffentlicht unter SDS | Kommentar hinterlassen

Giftinformationszentren: EU harmonisiert Produktmeldungen und Übertragungsformate

Laut Artikel 45 der CLP-Verordnung müssen Hersteller, Markteinführer und Vertreiber die Rezeptur und die Inhaltsstoffe von gefährlichen chemischen Gemischen, von Bioziden oder Wasch- und Reinigungsmitteln, den dafür zuständigen nationalen Behörden melden. Diese stellen die Daten den Giftinformationszentren zur Verfügung, sodass … Weiterlesen

Veröffentlicht unter SDS | Kommentar hinterlassen

Schwedische Umweltbehörde findet verbotene Stoffe in Plastikprodukten

Verantwortliche der schwedischen Chemikalien-Aufsichtsbehörde KEMI haben bei Stichproben längst verbotene Substanzen in gängigen Haushaltsprodukten nachgewiesen. Sie untersuchten 160 Artikel aus Plastik, darunter Badezimmergegenstände, Gartenzubehör, Arbeitshandschuhe, Taschen und Sportgeräte und fanden in 38 Artikeln Phthalate, Blei und Cadmium, Dimethylformamid/Methylacetamid und vor … Weiterlesen

Veröffentlicht unter REACH | Kommentar hinterlassen