Indien: Expertenkomitee soll Nationalen Aktionsplan erstellen

Das indische Umweltministerium hat im April ein Komitee zusammengestellt, das unter anderem eine Chemikalienverordnung auf den Weg bringen soll. Das 18-Mann starke Expertenteam setzt sich zusammen aus Regierungsbeamten und Vertretern aus Forschung und Industrie. Über die Zusammensetzung des Komitees und deren Aufgaben hat die Regierung ein offizielles Dokument herausgegeben. Bis September sollen sie für die Regierung einen Bericht erstellen, bei dem es vor allem um die folgenden Punkte geht:

  • Die politischen Rahmenbedingungen für eine Chemikalienverordnung festzulegen
  • Eine entsprechende Infrastruktur zu entwickeln, die es erlaubt, Stoffe und ihre Wirkung zu untersuchen.
  • Existierende Verordnungen zu überarbeiten
  • Handlungsempfehlungen zu geben, wie Indien den Verpflichtungen internationaler Verträge wie der Stockholm-Konvention und dem Rotterdamer Übereinkommen über den Handel mit gefährlichen Chemikalien sowie Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmitteln nachkommen kann.

Nach Erscheinen des Berichts sollen in einem nächsten Schritt Verantwortlichkeiten festgelegt und ein Zeitplan erstellt werden. Das gesamte Projekt wird von der Weltbank unterstützt.

Bei Fragen zu den rechtlichen Rahmenbedingungen, die für Indien gelten, kontaktieren Sie uns gerne unter reach@kft.de.

Dieser Beitrag wurde unter REACH veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s