Taiwan ändert sein Chemikaliengesetz

Der Exekutiv-Yuan der Republik China (Taiwan) hat Anfang November einem Paket von Änderungen des in Taiwan geltenden Chemikaliengesetzes (Toxic Chemical Substance Control Act) zugestimmt; der geänderte Entwurf wird nun dem Gesetzgeber vorgelegt.

Mit den Maßnahmen, sagt Premierminister Lin Chuan, will Taiwan sein Chemikaliengesetz der UN-Rahmenvereinbarung für eine globale Chemikalienstrategie (Strategic Approach to International Chemicals Management, SAICM) anpassen.

Die aktuellen Gesetzesänderungen berücksichtigen nun auch besorgniserregende Stoffe. Sie werden in Klasse IV der Verordung eingestuft mit dem Ziel, deren Ausbreitung in der Umwelt zu vermeiden. Die Verlagerung des Schwerpunkts, weg von der Regulierung hin zu Prüfung und Kontrolle drückt sich auch im neuen Namen des Gesetzes aus, das fortan „Toxic and Chemical Substances of Concern Control Act“ heißt.

Die Maßnahme ist auch Teil eines Reformprogramms („five  rings  of  food  safety” reform program), mit dem die taiwanesische Regierung das Vertrauen der Menschen in landwirtschaftliche Produkte wieder herstellen möchte.

Sind Sie auf dem taiwanesischen Markt tätig? Dann nehmen Sie gerne jederzeit Kontakt mit uns auf unter reach@kft.de.

Dieser Beitrag wurde unter REACH veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s