Asbest in Kosmetika – US-Hersteller nimmt Produkte vom Markt

Das US-amerikanische Unternehmen Beauty Plus Global Inc. hat vier Kosmetikprodukte zurückgezogen, nachdem die US Food and Drug Administration (FDA) darin Verunreinigungen mit der krebserregenden Substanz Asbest nachgewiesen hatte. Der Kosmetikhersteller habe dies freiwillig getan betont die FDA auf ihrer Website. Gleichwohl ist die Angelegenheit kein Einzelfall. Das Unternehmen hatte erst kürzlich schon einmal ein Produkt vom Markt genommen.

Scott Faber, Senior Vice President der US-amerikanischen Non-Profit-Organisation „Environmental Working Group“ (EWG), schrieb in einem ChemicalWatch-Feature, dass die FDA bereits zum dritten Mal in weniger als zwei Jahren Asbestspuren in Talk-basierten Kinderkosmetika gefunden hat. Talk-basierte Kosmetika gibt es zuhauf. In der Datenbank von EWG sind mehr als 2.000 solcher Produkte gelistet. Davon sind 1.200 pulverförmig, sodass Stäube eingeatmet werden können. Das Problem: Das an sich harmlose Talkum kann mit Asbest verunreinigt sein, da beide aus dem gleichen Rohstoff gewonnen werden.

Verbraucher sind deshalb verunsichert. Mehr als 13.000 Klagen laufen aktuell gegen den Pharmazie- und Konsumgüterhersteller Johnson & Johnson, der auf die Sicherheit seiner Produkte pocht. Genau dies schreibt das amerikanische Gesetz, der Federal Food, Drug and Cosmetics Act (FFDC), vor. Eine Prüfung von Seiten der FDA wird nicht verlangt. Das wäre aber laut Scott Faber nötig. Vor nunmehr 80 Jahren sei letztmals ein Gesetz verabschiedet worden, das die Sicherheit von Kosmetika regelt. Folgerichtig seien von der FDA bislang auch nur elf Substanzen für eine Anwendung in Körperpflegeprodukten verboten, während es in der EU mehr als 1.300 sind.

Angesichts der steigenden Rückrufe, fordert die FDA die Unternehmen auf, ihre Produkte über das Voluntary Cosmetic Registration Program (VCRP) zu registrieren. Verbrauchern rät die FDA, wachsam zu sein und unerwünschte Ereignisse auf dem MedWatch-Berichtsportal zu melden.

Bei Fragen rund um die rechtliche Sicherheit Ihrer kosmetischen Produkte sind wir unter cosmetic@kft.de für Sie da.

Dieser Beitrag wurde unter Kosmetik abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s